DIG


2. Halbjahresprogramm

anläßlich des   fünfjährigen   Jubiläums   der   DIG   Mainz

1999

 Kontaktstelle
Dr. Jacob Tharakan, Römerwall 39
55131 Mainz
Tel. & Fax: 06131 572516
Konto: Sparkasse Mainz
Nr. 59 204     BLZ 550 501 20
Hauptseite 2000/1

14. November 1999
Ort:
Frankfurter Hof       Mainz, Augustinerstr. 55


      Nachmittagsprogramm
      ab 16.00 Uhr
      Eintritt: Frei

um 17.00    




Gemäldeausstellung  "Mutter Kali und Mutter Maria"
Bengalische Seidenmalerei


Eröffnung in Anwesenheit der Künstlerin
Uma Roychoudhury.
Bildermotive zu Themen aus hinduistischer, buddhistischer und christlicher Tradition.
"Ein heiliges Bild sei die Aufforderung zur visuellen Kommunikation mit den Gottheiten."


Ausstellungseröffnung
top

Lichtbildervortrag
"Götterdarstellungen an hinduistischen Tempelbauten"
von  
Sonja Wengoborski M.A.

Architektonische, bildhauerische, tänzerische und ikonografische Elemente in der Ausgestaltung der großen Tempelanlagen.




Tanzdarbietungen:

indische Schülerinnen
Musikecke:
Indische Sounds
Auditive Eindrücke des indischen Alltags
Workshop:
Sari binden
Basar / Verkaufs- und Infostände:
Teppiche, CDs, MCs
 



Ausschank
Indische Speisen und Getränke
Zuberetitung durch den MATI e.V.
Selbstbestimmte Dorfentwicklung in Bangladesch.
Der Erlös wird zur Unterstützung der Projektregion eingesetzt.
 

top



      Abendprogramm
      20.00 Uhr


        Eintritt: DM 25,--
        DIG-Mitgl. DM 20,--



Klassisches indisches Konzert

Music Ensemble of Benares


Krishna Ram Chaudhary
Shahnai
Pashupati Nath Mishra
Gesang
Bhagwan Das Mishra
Sarangi
Shyam Kumar Mishra
Tabla


top

25. November 1999, Donnerstag
19,00 Uhr

Ort: Rathaus Mainz,
Erdgeschoss

Eintritt: frei


Ayurvedische Heilkunst
Harmonie für Körper und Geist
Vortrag
Referent:   Priv.-Doz. Dr. Martin Mittwede

Erforscht den Ayurveda seit mehr als einem Jahrzehnt und hat ihn sowohl über eigene Forschungsreisen in Indien als auch über die alten Sanskrittexte studiert. Er lehrt vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Frankfurt am Main.
Der Ayurveda beruht auf einer Jahrtausende alten Tradition und ist ein umfassendes System der Heilkunst und der gesunden Lebensführung. Das Interesse am Ayurveda ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Mit diesem Vortrag soll die Möglichkeit gegeben werden, die Wurzeln dieser Heilkunst besser zu verstehen und ihre praktische Bedeutung für den Alltag zu nutzen.



Klicken Sie auf die Links
für Informationen
über seine

Werke


bzw. über

Bücher

zum Thema Ayurveda.
top

9. Dezember 1999, Donnerstag
19.00 Uhr

Ort: Rathaus Mainz,
Erdgeschoss

Eintritt: frei



"Zu den Grenzen des Königreichs Mustang"
Nepal

Diashow mit Instrumentalmusik
von   Michael Hensel,
freischaffender Maler und Musiker aus Lindlar

Auf dem Weg von Katmandu nach Muktinath führt ein ausführlicher Streifzug durch die wichtigsten Städte und Orte Nepals.
Eine Wanderung mit dem einheimischen Bergführer Gyan Bahadur Rana führt zu den schönsten Plätzen und Tempelanlagen, die ein Tourist nicht unbedingt zu sehen bekommt.
Eine audio-visuelle Reise durch den tibetischen Lebensraum mit Originaltonaufnahmen untermalt mit nepalesisch beeinflussten Instrumentalmusik.


Meditationsmusik
Meditationsmusik
Meditationsmusik
Pilgerwege
top

M.M.Fischer Foto: P.G.Fischer
Letzte Aktualisierung: 30.4.2000